Entwicklungsplan Weißeritz Freital

Zurück Homepage Nach oben Weiter

Abbildungen:

Foto 1    Rote Weißeritz an der Grenze zum Stadtgebiet
Foto 2    Rote Weißeritz in ausgedehntem Rotbuchenwald (Naturschutzgebiet "Rabenauer Grund")
Foto 3    Weißeritz im Stadtgebiet (Poisentalstrasse)
Foto 4    Wilde Weißeritz bei der Engländerei

Klicken Sie auf die verkleinerten Fotos um die jeweilige Vollansicht zu erhalten.
Zurück kommen Sie mit dem "Zurück"-Button Ihres Browsers.

weis01.jpg (102917 Byte)    weis02.jpg (108114 Byte)    weis03.jpg (102107 Byte)    weis04.jpg (104958 Byte)

Beschreibung:

Die Kreisstadt Freital liegt nördlich der Ausläufer des Osterzgebirges und schliesst nördlich an das Stadtgebiet von Dresden an. Zu den stadtbildprägenden Elementen gehört die Weißeritz -  ein Fließgewässer 1. Ordnung, somit im Eigentum des Freistaates Sachsen. Die Quellgebiete der Wilden und Roten Weißeritz liegen im Osterzgebirge. Ihr Zusammentreffen erfolgt im Stadtgebiet von Freital.

Der Stadtrat fasste 1993 den Beschluss die verschiedenen Nutzungen durch einen Pflege- und Entwicklungsplan zu regulieren. Dieser sollte auch Bestandteil einer zu erstellenden Gemeindesatzung werden.

Eine Eigenheit des Bearbeitungsgebietes liegt in seiner linearen Struktur (ca. 12 km lang und i.M. 40 m breit). Dadurch werden räumlich weit getrennte Bereiche berührt und miteinander in Verbindung gebracht. Der Feuchtlebensraum ist von zentraler Bedeutung - konkurrierende Nutzungsansprüche von Städtebau, Wasserwirtschaft und Naturschutz sind auf engem Raum zusammengefasst.

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: wilbertz@wilbertz.org 
Copyright © 2000-2010 Christian H. Wilbertz LandschaftsArchitekt